Zu den Fotos

Am 19./20. September 2015 durfte unser Musikverein die Musikkapelle aus Fritzens/Tirol empfangen und willkommen heißen. Zu verdanken ist dieser Kontakt im Wesentlichen Sabrina Vitale (Tochter von Karin und Vollblut FF-Mann Wilfried Vitale), die vor etlichen Jahren nach Fritzens im Heiligen Land Tirol „ausgewandert“ und u.a. auch der dortigen Feuerwehr  beigetreten ist. Seither „tanzt“ sie verlässlich jedes Jahr mit einer speziellen Truppe zum Klangfeuer-Ball an. 

Die Musiker/-innen aus Tirol haben sich seinerzeit bei uns sehr wohlgefühlt und selbstverständlich haben sie die Musikkapelle Gramastetten im Rahmen einer Festveranstaltung mit mehreren Musikkapellen zu einem Gegenbesuch eingeladen. 

Gesagt, getan – Anfang Juli war’s heuer soweit. Am 1. Juli um 7:00 Uhr setzte sich der Bus in Richtung Tirol in Bewegung. Nach einer Kaffeepause im Rasthaus Mondsee gab’s den ersten längeren Zwischenstopp in Salzburg. Dort folgte eine interessante (und für manche etwas feuchte) Führung durch das Wasserschloss Hellbrunn mit anschließendem Mittagessen im Gasthaus „Zur Pflegerbrücke“. Danach ging’s weiter in den Westen mit dem zweiten längeren Halt im bekannten Städtchen Rattenberg. In der Kristallglasbläserei Kisslinger wurde der Reisegruppe eine hochinteressante Führung mit Einkaufsmöglichkeit geboten. Schlussendlich erreichte man um 17:00 Uhr das eigentliche Reiseziel – Fritzens. Nach dem Bezug der Zimmer stand der restliche Abend zur freien Verfügung.

Am Sonntag, dem 2. Juli, erfolgte um 9:00 Uhr der Einmarsch der Musikkapellen zum Festakt auf dem Kirchenplatz. Von 11:00 bis ca. 13:00 Uhr begeisterten dann die Gramastettner Musiker/-innen das zahlreiche Publikum mit einem flott-schmissigen Frühschoppen und wurden dafür mit dementsprechend reichlichem Applaus bedacht. Das anschließende Mittagessen samt Getränken „spendierte“ der Tiroler Blasmusikverband.   

Und schon war‘s wieder Zeit, sich von den Tiroler Freunden zu verabschieden und um 14:00 Uhr die Heimreise nach Oberösterreich anzutreten. Zu Abend gegessen wurde im bekannten Gasthaus „Zur Pepi-Tant‘“ in Rutzenmoos, wo man diese zwei ereignisreichen Tage noch gemütlich ausklingen ließ. Um ca. 20:00 Uhr hieß es dann „Endstation Gramastetten – alles aussteigen“. 

Alles in allem ein interessanter und schöner Ausflug, an den wir uns gerne zurückerinnern werden.

Text: Wolfgang Schneider, Medienreferent MV FM Gramastetten                                                 
Bilder: Brigitte und Michael Weinzinger (MV-Obfraustv.)